Banner_01.jpg

Verpackungsangaben

Verpackungsangaben

 

Lichtstrom in Lumen (lm)
Die Angabe der Leistung einer Lampe in Lumen erlaubt den direkten Vergleich des abgegebenen Lichts (worauf es ja bei einer Lampe ankommt). Vergleiche anhand der Wattage sind nicht mehr aussagekräftig und können sogar irreführend sein. So finden Sie eine Lampe anhand ihres Lichtstroms: 1300–1530 Lumen entsprechen (bei Glühlampen) 100 W, 920–1060 Lumen 75 W, 700-810 Lumen 60 W, 410–470 Lumen 40 W und 220–250 Lumen 25 W.

Energieeffizienz in Lumen / Watt (lm/W)
Mit der Verordnung werden die Lampen mit der geringsten Effizienz vom Markt verschwinden. Aber es lohnt sich trotzdem, auf dem Energieetikett nachzusehen, wie effizient eine Lampe ist, da es noch immer große Unterschiede gibt. Für den gleichen Lichtstrom verbraucht eine Kompaktleuchtstofflampe (Klasse A) lediglich ein Drittel so viel Strom wie eine verbesserte Glühlampe (Klasse C). Wenn Sie sich für die effizientesten Lampen entscheiden, können Sie eine Menge Geld sparen.

Lebensdauer
Die Lebensdauer einer Lampe wird in Betriebsstunden angegeben. Durchschnittlich ist eine Lampe 1000 Stunden pro Jahr in Betrieb, ausgehend von durchschnittlich drei Stunden Nutzung pro Tag. Lampen, die ständig eingeschaltet sind, sind schneller verbraucht, solche, die selten genutzt werden, halten länger. Bei einigen Kompaktleuchtstofflampen bestimmt auch die Zahl der Ein- und Ausschaltvorgänge die tatsächliche Lebensdauer (siehe auch „Zahl der Schaltzyklen bis zum Ausfall“). Die Lebensdauer einer Lampe kann zwischen 1000 Stunden bei herkömmlichen Glühlampen und 15000 Stunden bei den hochwertigsten Kompaktleuchtstofflampen und LED-Lampen betragen. Längere Lebensdauer bedeutet, dass Sie seltener Lampen kaufen und wechseln müssen. Das sollten Sie auch beim Preisvergleich berücksichtigen.

Lichtfarbe (Farbtemperatur)
Während Glühlampen nur eine Lichtfarbe liefern („Warmweiss“), bieten Kompaktleuchtstofflampen und LED-Lampen eine große Bandbreite an Farbtemperaturen (Angabe in Kelvin). Diese Unterschiede lassen sich für bestimmte Verwendungszwecke nutzen. Wählen Sie 2700 K („warmweiss“) für eine gemütliche Atmosphäre, über 4000 K („kalkweiss“) für den Arbeitsplatz.

Zahl der Schaltzyklen bis zum Ausfall
Diese Information ist bei Kompaktleuchtstofflampen besonders wichtig. Standard-Kompaktleuchtstofflampen (mit 3000–6000 Schaltzyklen) sollten nicht dort eingesetzt werden, wo das Licht häufig (mehr als durchschnittlich dreimal pro Tag) ein- und ausgeschaltet wird, also etwa in Toiletten oder Fluren oder bei Einsatz von Bewegungssensoren. Dadurch könnte sich die Lebensdauer gegenüber der Angabe auf der Verpackung deutlich verkürzen. Es gibt jedoch spezielle Kompaktleuchtstofflampen, die über eine Million Schaltzyklen aushalten und daher für solche Zwecke geeignet sind. Anderen Leuchtmitteln (etwa verbesserten Glühlampen) macht häufiges Ein- und Ausschalten nichts aus.

Anlaufzeit
Diese Information ist bei Kompaktleuchtstofflampen besonders wichtig. Standard-Kompaktleuchtstofflampen brauchen zum Starten und zum Erreichen ihrer vollen Helligkeit etwas länger als andere Lampentypen (bis zu zwei Sekunden Zündzeit, bis zu 60 Sekunden zum Erreichen der vollen Helligkeit). Es gibt jedoch spezielle Kompaktleuchtstofflampen, die fast genauso schnell reagieren wie andere Lampen (etwa verbesserte Glühlampen).

Dimmen
Sie sollten bei Kompaktleuchtstofflampen und LED-Lampen stets auf dieses Symbol achten, da sie oft nicht mit Standarddimmern funktionieren. Es gibt jedoch auch dimmbare Kompaktleuchtstofflampen und LED-Lampen; Glüh- und Halogenglühlampen sind immer dimmbar.

Betriebstemperatur
Kompaktleuchtstofflampen sind temperaturempfindlicher als Glüh- und Halogen- und LED-Lampen. Bei der Wahl einer Lampe sollten Sie stets darauf achten, dass sie für die Temperaturen geeignet ist, bei denen sie wahrscheinlich betrieben wird. Bei Außenleuchten in Klimazonen mit kalten Wintern sollten Sie beispielsweise eine Lampe wählen, die auch bei Frost funktioniert, ansonsten wird die Lichtleistung in Winternächten geringer sein.

Abmessungen
Möchten Sie in einer Leuchte die Lampe durch ein moderneres Leuchtmittel ersetzen, denken Sie vor dem Kauf daran zu prüfen, ob die neue Lampe auch in die Leuchte passt.

So entsorgen Sie Kompaktleuchtstofflampen und LED-Lampen richtig
Diese Lampen enthalten eine komplexe Elektronik und dürfen nicht zum normalen Hausmüll gegeben werden. Dies wird mit dem Symbol des durchgestrichenen Mülleimers angezeigt. Am besten bringen Sie die Lampen zu einem Geschäft, das diese auch verkauft, oder zu einer Sammelstelle für Elektronikabfälle.

 

Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok